Ibiza Urlaub – Das Hotel

Aufrufe: 219

Wie ich schon früher erwähnt habe, wurde ich in ein anderes Hotel gebucht. Statt Piscis Park

wurde es dann das Marco Polo:

Es war ein nettes Hotel, das Personal war freundlich und zuvor kommend. Ich kann wirklich nichts schlechtes sagen. Wie der gesamte Ort Sant Antoni / San Antonio war auch das Hotel eher auf britische Gäste eingestellt. Wahrscheinlich hätte ich auch auf Deutsch alles regeln können, Englisch lag den meisten Leuten aber besser, so auch dem Personal. Meine paar Brocken Spanisch halfen mir ab und an dann auch noch, aber spätestens wenn jemand katalanisch sprach, wurde es etwas schwierig. Mein Sprachzentrum versuchte ständig, zwischen Spanisch und Französisch umzuschalten, aber so recht wollte es dann nicht klappen.

Aber ich schweife ab. Das Hotel war im Allgemeinen ruhig, als sich um ein Uhr nachts mal 3 britische Mädels einem geräuschvollen Gespräch hingaben, kümmerte sich der Portier auch angemessen darum, den Schlaf der anderen Gäste (unter anderem mir) wieder gewährleisten zu können. Das Essen war durchaus auf britische Touristen eingestellt, wie man unschwer am Frühstück erkennen konnte.

Aber auch für andere Geschmäcker war gesorgt:

Da ich Halbpension gebucht hatte, startete ich gewöhnlich den Tag mit 3 kleinsten Vollkornbrötchen in die ich je eine Salamischeibe faltete und dazu dann noch einige Tassen Cafe Curtado. Beim Abendessen war die Auswahl immer angenehm, das ein oder andere angebotene Essen war nicht mein Geschmack, aber es war nie so, dass ich hungrig ins Bett gehen musste. Gewöhnlich habe ich in 2 Gängen alles quer probiert und war mit dem meisten einverstanden. Leider hatte der Koch wohl ein emotionales Problem mit Fisch, gerne – nicht immer – wurde der gnadenlos versalzen. Aber sonst war es durch die Bank lecker. Mir als Kartoffelgermanen war es zwar etwas ungewohnt, die Erdäpfel nur in frittierter, in Streifen geschnittener, Form vor zu finden, aber wirklich gestört hat es nicht.

Ich möchte hiermit noch einmal dem Personal für den schönen Aufenthalt danken, auch wenn ich das bereits an meinem letzten Tag ausführlich in freundlichen Gesprächen getan habe.

Gracias! Gracie! Abhängig davon, ob Spanisch oder Katalanisch…