Versucht sich Hans-Christian Ströbele am Streisand-Effekt?

Visits: 610

Das Heddesheimblog wird von Hans-Christian Ströbele, vertreten durch Johannes Eisenberg, strafbewehrt abgemahnt. Er will verhindern lassen, dass dieses Blog behauptet, er habe einen 13-Jährigen Heddesheimer angezeigt. Es handele sich um eine Falschdarstellung. Statt jedoch eine Richtigstellung zu verlangen, oder auf die Anfrage des Blogs zu reagieren, wird eine Abmahnung veranlasst.

Ich finde, dass ist ganz schwacher Stil. Sollte die Berichterstattung weitgehend stimmen, hat sich Herr Ströbele in meinen Augen öffentlich lächerlich gemacht und versucht nun, mit ungeeigneten Mitteln das Ganze unter den Tisch zu kehren. Wie fast schon zu erwarten wäre die Geschichte aber gar nicht groß aufgefallen, gäbe es da nicht diese Abmahnung. Der Streisand-Effekt lässt grüßen!