Fairphone – c’t-Artikel enttäuscht

…zumindest mich. Im Wesentlichen besteht er aus dem Kurztest sowie Hinweisen darauf, in wie fern Angaben von Fairphone zum Thema Kosten (nicht) vergleichbar sind mit den Angaben anderer Hersteller.

Ein erweiterter Test fehlt ebenso wie Angaben zum Stromverbrauch, auf die zumindest ich nach dem Kurztest gehofft hatte.

Naja, bleibt mein Stromverbrauchstest, ich muss noch die Detailtests schneiden….

Fairphone – Stromtest

Eine Sache möchte ich ja jetzt noch wissen: was verbraucht das Fairphone so? Heise schrieb ja in dem Kurztest,dass 7.1 Stunden Video drin seien (Tachenrechner gezückt: 281 mA), und 8.8 Stunden Surfen im WLAN (227 mA). Aber mich interessiert das eigentlich nicht. Die meiste Zeit liegt bei mir das Telefon recht arbeitslos rum, und wenn ich dann tatsächlich mal etwas auf Youtube ansehe, ist das schon die Ausnahme.

Mich interessiert viel mehr die Grundlast von dem Gerät, wie lange bleibt es im Standby am Leben?
Leider hatten wir heute nur beschränkte Zeit, und mussten uns auf den Versuchsaufbau beschränken. Aber erste Messungen zeigten schon mal, dass die Stromdaten, die man im Engineer-Mode sieht, nicht völlig aus der Luft gegriffen sind. Um die auf dem Display zu sehen, muss man es ja auch angeschaltet haben, also lange nicht voller Ruhezustand. Aber die Fairphone-interne Messung sagt dabei 115-120 mA, ein externes Messgerät fand 118 mA auch einen angemessenen Wert. Das wären dann 16.9h Standby mit angeschaltetem Display. Alles natürlich immer unter der Vorraussetzung, dass der Akku auch genau 2000 mAh liefert.

Warnung: Lithium-Ionen-Akkus könne bei falscher Handhabung eine große Gefahr darstellen. Dies ist keine Anleitung, die jeder befolgen kann. Ich dokumentiere, was wir getan haben, und wir glauben, dass wir wissen, was wir da tun…

Für den Versuchsaufbau brauchten wir einen gefakten Akku (für die Kontakte), eine Halterung für den echten Akku und natürlich Messgeräte. So sieht schonmal der gefakte Akku aus, wenn er eingelegt ist:

MockBatteryInPlace

Hier der Batterie-Halter:

BatteryHolder

Und, wir waren schon ein wenig stolz, das Telefon bootet, und der Akku brennt nicht:

PowerTestingFairphoneBoots

Fairphone – Vorbereitung zum Verbrauchstest

Mein Haus- und Hof-Elektroniker ließ sich nach gar nicht so viel Betteln dazu überreden, mir beim Test des Stromverbrauchs meines Fairphones zu helfen. Zur Vorbereitung brauchte er ein paar Maße, letztlich die Abstände der Akku-Anschlüsse. Hier mal meine Bilder dazu, falls das noch jemanden interessiert.

Noch bin ich mir nicht sicher, ob wir die Verbrauchsmessungen machen können, verfügbare Zeit ist da schon so ein Faktor.

FairphoneBattery1FairphoneBattery2FairphoneBattery3FairphoneBattery4

Fairphone information – English version

Dear English-speaking friends of the Fairphone,

Please excuse me for writing my stuff in German first, but it is my native-tongue, and therefore it comes to me more naturally than English. As I am aware that the majority of you does not speak German, I am working on an English summary of all that I find about the Fairphone.

If you would like to comment, please do so in this article.

Fairphone – Erster GPS-Test

Ein ganz simpler Test, ähnlich dem, wie ich ihn mit dem Huawei Ascend Y200 gemacht habe: Telefon in der Hosentasche und Aufzeichnen per OSMTracker. Allerdings hatte ich jetzt den iBlue 747 nicht dabei, den muss ich nochmal wieder finden…
Auf dem Bild zu sehen ist:

  • In grün: der Weg, wie er in OpenStreetMap eingetragen ist
  • In orange: der Weg, den das Fairphone morgens aufgezeichnet hat (mit Datenverbindung für A-GPS, EPO: an)
  • In rot: der Weg, den das Fairphone abends aufgezeichnet hat (ohne Datenverbindung für A-GPS, EPO: an)

FairphoneGPSTest1Walking

Ob A-GPS bzw. EPO an der Genauigkeit einen Anteil haben, kann ich nicht sagen. Das hier ist halt, was aufgezeichnet wurde, während ich zu Fuß unterwegs war. Die Werte sind in beiden Fällen durchaus brauchbar. Für’s Navigieren weit mehr als ausreichend, für Einträge bei OSM würde ich sie als gute Basis ansehen, aber nicht genug, um bestehende Daten zu „korrigieren“.

 

Für diejenigen, die mit Luftaufnahmen das besser abschätzen können (die meisten, tut mir leid, ich hab nicht dran gedacht) ein ähnlicher Ausschnitt mit Bing-Hintergrundbild:

FairphoneGPSTest1WalkingBackground

Fairphone – Rotstich in der Mitte von Bildern

Heise schrieb in einem Kurztest, dass Fotos in der Mitte einen Rotstich hätten. Das war mir bei den ersten Bildern nicht so sehr aufgefallen, aber leider stimmt das auch für die Kamera meines Modells. Zu diesem Bild (Klick = Original)…

IMG_20140103_130205

… das Histogramm rechts oben ….

HistogrammRechtsOben

… und in der Mitte …

HistogrammMitte

Und hier ein Überblick über die Test-Bilder. Einmal alle Weißabgleiche durch, und dann die Szenen-Modi (Klick = Zip mit den Bildern des grauen Schotters, ~46MB):

RedCenterPicturesOverview

Und dann noch ein Bild mit der Frontkamera von dem Schotter. Auch hier ist ein rotes Zentrum zu sehen (Klick = Original). Wobei ich mich jetzt aber auch über das Bild wunder. Knapp 5 Megapixel? Ist das hoch gerechnet? Schließlich kann die Kamera nur 1.3 MP. Außerdem wundert mich, dass da auch diese rote Mitte da ist, sollten beide Kameras den selben Fehler haben, oder ist das ein Problem im Codec?

FrontCameraRedCenter

Wo ich denn mal darüber nachdenke: das kann eigentlich nicht der Codec sein, bei dem müssten sich ganz andere Bilder zeigen. Die Kamera-Chips würden mich auch etwas wundern, insbesondere, da beide so ein Problem zeigen. Vielleicht sind es die Linsen?

Fairphone – GPS und EPO

EPO (Extended Prediction Orbit) soll die Zeit bis zur Positionsbestimmung verringern:

FP01AboutEPOUm das zu nutzen, muss die entsprechende Datei von einem Mediatek-Server herunter geladen werden. Das kann man in den EPO-Einstellungen machen.

FP01EpoScreen
Wie man hier sieht, habe ich es geschafft, aber nicht ohne Probleme. Beim Klick auf „Download“ erschien auf dem Bildschirm etwas von „0%“, danach kam dann gar nichts mehr oder „Download failed“, egal wie oft ich es probiert habe.

Im XDA-Forum wurde ein ähnliches Problem beschrieben, bei mir war das aber nicht die Lösung. Immerhin hat es mich auf die Idee gebrach, unter /data/misc nach zu sehen (per Busybox und Terminal-Emulation). Dort lag eine Datei „EPOTMP“ oder so, die wohl von einem misslungenen Download-Versuch stammte (heutiges Datum). Nachdem die gelöscht war, funktionierte der Download.

Ob EPO irgendwas bringt, kann ich noch nicht sagen. GPS-Test kommt noch.